b {color:#ee88ee;} i {color:#ee88ee;} u {color:#fffff;}
Schlafwandler

Schlafwandler

Mensch...! Du merkst gar nicht, wie du aufoktruierten Prinzipien und Wertvorstellungen folgst - du entwickelst Stolz, wenn du dich mit der gängigen Ansicht identifizieren kannst, doch wirst du böse und abweisend, wenn deine Schwächen zu Tage treten und die Möglichkeit zur Befriedigung mit deinen Symbolen bedroht wird.

Warum begreifst du nicht, dass jedes Mal wenn du dich ärgerst, etwas persönlich nimmst, du nur Wertvorstellungen folgst die nicht deine Eigenen sind?

Du leugnest dein halbes Leben, weil du unbewusst Dinge getan hast, für die du dich schämst. Nimmst dir selbst die Freiheit, einfach nur du zu sein... - vielleicht weißt du es gar nicht mehr, weil du nie gelernt hast zu dir selbst ehrlich zu sein.

Hör auf ein Hampelmann zu sein! Niemand kann diese Regeln einhalten, weil sie nicht gut tun! Nicht dir selbst und auch nicht den anderen. Tu einfach nichts, was du nicht selbst willst, dass man dir tut, sondern versteh endlich, warum du in der Lage dazu wärst.

Hör auf zu denken und fang endlich an zu verstehen!

8.4.10 19:05


be-NEID-en

mir is grad was fürchterliches klar geworden... muss das jetz los werden... ich packs einfach nicht...

 stellt euch vor, schon als ganz kleiner lümmel hab ich mich interessiert... für alles mögliche... hab gelesen, gelernt ... ja, versucht zu verstehen... dies und jenes...

über technik, natur, physik und biologie... über wirtschaft und vielen anderen kram... und... je mehr ich wusste, desto mehr fragen hatte ich... es war wie sucht... immer mehr wollte ich wissen... nur... von mir wollte keiner mehr was wissen, weil ich immer mehr wusste als die anderen... nur cool war ich nicht... wollt mich nicht prügeln und auch kein draufgänger sein... das war mir alles zu unlogisch...

 

aber heute... verdammt... heute denk ich mir... WARUM???

 

Warum zum hänker hab ich das getan??... warum hab ich mich nicht so wie alle andern mit irgendeinem scheiss vollgedröhnt und am computer gezockt?...

 

ich beneide alle unter euch, die kaum was wissen, aber dafür cool sind und sich selbst für das allergrösste halten... ich möcht am liebsten auch so weltfremd sein und nicht begreifen, was um mich herum geschieht... dann müsst ich keine angst haben und könnt wie alle andern sagen... - DAS IST EBEN SO - KANN MANN NIX MACHEN!

 

Scheisse leute... für mich ist es zu spät... ich habs schon geschnallt... ich weiss schon zu viel... hab zu viel verstanden... - ich kann euch nur raten... pumpt eich weiterhin weg mit facebook, pc und shopping... mcdonalds, science fiktion und all dem kram... vielleicht habt ihr noch die chance nicht mitzukriegen, was man mit euch macht...

 

gute nacht...

21.2.10 20:09


...ist doch ganz einfach...

... ist es nicht zeit, dem ein ende zu bereiten?

 

langsam müsste es doch allen einleuchten oder?

6.2.10 13:56


suche nach beweisen...

rein theoretisch ist die menschheit noch nicht wirklich im 21ten jahrhundert angekommen...

...oder warum gibt es immer noch krieg auf diesem planeten?

...oder warum gibt es immer noch hunger auf dieser welt?

...oder warum gibt es noch immer armut und obdachlosigkeit???

 

ich glaube nicht, dass das 21. jahrhundert begonnen hat... - nichts... absolut gar nichts kann das belegen! da muss ich mir mal richtig demonstrativ auf den kopf greifen und mich fragen, in welcher welt wir eigentlich leben, dass es all diese unzulänglichkeiten eigentlich noch auf der erde gibt!?!

 

ich will nicht behaupten, dass das system in dem wir leben nicht irgendwann in der vergangenheit seinen sinn und zweck gehabt haben könnte... nur... JETZT, HIER und HEUTE hat es keinen erkennbaren nutzen mehr!!! - ganz im gegenteil.... wir sollten eigentlich schon lange erkannt haben, dass es überholt und eher menschenfeindlich als nützlich ist...

hört endlich auf mit sozialkritischen komödianten zu lachen... steht auf und verlangt eine neue gesellschaft!!!

 

wir wissen, dass die wirtschaft auf den menschen scheisst, anstatt ihm zu dienen!

wir wissen, dass die politik auf den menschne scheisst, anstatt ihm zu dienen!

wir wissen, dass sogar die wissenschaft auf den menschen scheisst, anstatt ihm zu dienen!!!

ALLES dreht sich nur noch um GELD und MACHT!

also lasst uns aufhören über dinge zu lästern und zu witzeln, wenn wir doch genau wissen, dass es schon lange kein spass mehr ist!!!

 

ferhnseher aus - leben rein! ... nachdenken... kritisch nachdenken... ohne drüber zu lachen... - ES IST NICHT MEHR LUSTIG!!!

 

wir sollten aufhören zu lästern und zu sagen, dass die dinge nicht besser werden... - wir MÜSSEN endlich begreifen, dass wir ganz dringend veränderungen brauchen... grundlegende veränderungen... wir müssen in unseren köpfen den platz schaffen für neues... wir müssen uns dieses neue vorstellen... so absurd es im moment auch erscheinen mag, dieses neue... - es hat sinn und dient dem menschen und seinem lebensraum, dieses NEUE! - genau deshalb scheint es ja so absurd und utopisch, in diesem scheinbar so unveränderlichen system.

 

unser system ist veraltet... es hat seinen nutzen überlebt... es muss durch wissentlich besseres ersetzt werden, auch wenn wir noch nicht wissen wie wir dies erreichen können... - es wird einen weg geben, genau so, wie es einen weg für die einführung des jetzt bestehenden gegeben hat.

gesetze werden von heute auf morgen eingeführt.. und preiserhöhungen... aber wir gewöhnen uns nur mit der zeit daran... - wenn wir uns also mit der zeit daran gewöhnen anders zu denken, dann wird sich zu gegebener zeit auch das neue gesetz der gesellschaft von heute auf morgen einführen...

wir werden noch witze darüber machen, wie wir uns heute benehmen, wenn wir so leben, wie es uns heute im cabarret als lächerlich dargestellt wird... - noch ertragen wir das jetz nur, weil wir uns darüber lusig machen... aber schon bald können wir uns drüber lustig machen, dass wir uns nur lächerlich gemacht haben, weil wir uns keine alternative vorstellen konnten...

22.12.09 01:12


da kann man ja doch nichts machen...

hört man sehr oft heutzutage... - obwohl wir immer wieder sagen, wie gut es uns ginge, jammert und mäckert man, wie teuer alles ist und wie ungerecht... wie verrückt die leute sind und die politiker sowieso...

 

wenn man bedenkt, wieviele menschen sich das wohl den lieben langen tag über denken... oder sagen... - dann wärs doch eigentlich sogar sehr warscheinlich, dass man etwas machen kann... - schliesslich ist auch die berliner mauer gefallen...

 

aber trotzdem... man will ja nicht aus der reihe tanzen... nicht "negativ" auffallen... man will ja eigentlich nicht über eine veränderung nachdenken... und erst recht nichts dazu tun... - schliesslich hat man ja so schon solchen stress...!

 

klar... schoppen gehn, trendy zu sein und immer über die neuesten videospiele bescheid zu wissen... -  ist ja alles viel wichtiger als mit anderen darüber zu reden, warum die leute so ignorant sind oder sich gedanken zu machen, ob man vielleicht auch mal jemandem, den man nicht kennt eine chace geben könnte obwohl er einem grad überhaupt nicht in den kram passt... - immer schön raus mit dem ärger, bloss nicht nachdenken... irgendwer wirds schon richten oder so...

 

dank hollywood und dieser ganzen mode- und techniktrends ist phantasie nicht mehr notwendig... schon michael ende zeigte mit seinem letzten einhorn, dass die welt vom nichts verschlungen wird, weil wir uns selbst diese jetzt mittlerweile schon ziemlich beschissene welt nicht mal mehr vorstellen können werden... - 

aber das ist ja nur ein film... oder?

19.12.09 23:07


schon mal drüber nachgedacht...

... warum der nachbar dauernd streit sucht?

... warum moritz säuft und dann seine frau verprügelt?

... warum der lehrer in der schule kleine jungs missbraucht?

... warum josephine ihrer besten freundin den typ ausspannt?

 

oder ist es doch der beste bzw. einfachste weg, diese ganzen spinner und wahnsinnigen einzusperren?

schön zu wissen, dass man bei problemen die ursachen bekämpfen sollte und nicht nur die auswirkungen...

noch schöner wäre aber, wenn man auch der gesellschaft mal eine chance geben würde, anstatt immer gleich zu (ver-)urteilen - dadurch hätte man auch die chance sich selbst zu verstehen, anstatt zu leugnen...

 

all diese gesellschaftlichen auswüchse und unannehmlichkeiten sind nur symptome, deren ursachen nicht aus der welt geschaft sind, nur weil man leute wegsperrt...

 

hass und gewalt sind nur symptome von mangelndem verständnis und fehlender rücksicht... - die ursache ist ein kaputtes ego, aber wir sperren unser eigenes ego lieber weg, weil wir uns dafür schämen...

 

und dann wundert man sich, wenn diese verleugneten und unterdrückten egos irgendwann amok laufen... oder?

 

19.12.09 00:05


is doch voll lächerlich...

... wie sich manche menschen danach verhalten, wie sie von der gesellschaft gemacht sind... - und halten sich dabei noch für toll... und reden sich ein, sie wären was besonderes, weil sie eine so coole rasur oder einen ach so aussergewöhnlichen haarschnitt haben... so trendy klamotten und unheimlich tolle sprüche...

 und so traurig, wieviele mit dieser strategie scheitern und sich dann einreden, nur die moralischsten und ethischsten vorstellungen zum mittelpunkt zu machen, weil sie glauben, sich dann immer RECHTfertigen zu können... und bemerken dabei garnicht, dass sie sich auch nur belügen...

 könnt ihr denn nicht irgendwann mal anfangen euch eine eigene meinung zu bilden? ... nicht mehr einfach nur alles so hinzunehmen wie is ist und euch einzureden es wäre richtig so, weil keiner was dagegen tut?

 wie abartig ist denn diese gesellschaft, dass sie uns verächten kann und auch noch darf? ... wenn wir einfach nur wir selbst sein wollen... - aber wir tun es nicht... weil wir so konditioniert sind, dass wir über all das, was wir eigentlich selbst gern wären nur spöttisch lachen würden...

 wir haben von kindesbeinen an gelernt, uns selbst zu verweigern... und irgendwas sein zu wollen, von dem man uns glauben macht, so zu sein, wäre das allerbeste...

 und wir haben unsere lektion gut gelernt... wir verstehen diese vielfach in sich selbst verwundenen lügen schon so viel besser als das leben und die wahrheit selbst...

 

 was muss im leben eines menschen passieren, damit er erkennt, dass das reale leben eine lüge ist... weil man nur weiterkommt, wenn man selbst lügt... und betrügt... - was muss passieren, damit man erkennt, dass man sich selbst belügt und betrügt, weil man sonst nicht beachtet und respektiert wird...

 

 dabei ist doch nichts beachtenswerter und respektabler, als der mut und die würde, man selbst zu sein.... die demut und der respekt, andere auch sie selbst sein zu lassen... zu verstehen und sich zu verstehen zu geben... zu erkennen und sich zu erkennen zu geben...

 

zu sein, anstatt sich sein lassen...

zu werden, anstatt gemacht zu sein...

zu lassen, anstatt so zu werden...
3.12.09 21:53


 [eine Seite weiter]
Startseite
Über...
Pictures
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren



Links
TheVenusProject
TZM
Visit The Venus Project
Gratis bloggen bei
myblog.de